Archiv der Vortragsreihe "Parkinson im Gespräch"

Thema: Gastrointestinale Störungen bei Parkinson

Gastrointestinale Funktionsstörungen treten beim idiopatischen Parkinson sehr häufig und in allen Krankheitsstadien auf.

Gastrointestinale Funktionsstörungen treten beim idiopatischen Parkinson sehr häufig und in allen Krankheitsstadien auf.

Sie zählen zu den häufigsten nicht motorischen Symptomen des Parkinson-Syndroms mit erheblichen Konsequenzen für die Lebensqualität der Betroffenen.

Sie betreffen den gesamten Gastrointestinaltrakt  und imponieren sich v.a. als Schluckstörung, Speichelfluss, Magenentleerungsstörung und Obstipation.

Die Symptome können bereits deutlich vor der Diagnosestellung auftreten. Sie verursachen nicht nur Beschwerden, sondern beeinflussen aufgrund von gestörter Resorption verordneter Medikamente auch die Therapie.

Referent: Prof. Dr. Jörg Spiegel, Neurologe Uni-Klinik in Homburg

Termin: Mittwoch, 30. Mai 2018, 14:30-16:00 Uhr

Ort: Kreisverwaltung in Homburg, im kleinen Sitzungssaal, Am Forum 1, 66424 Homburg